Häufige Heißhungerattacken und Gelüste?
 Dann lies weiter!

Viele Menschen verspüren trotz gesunder Ernährung regelmäßig Heißhunger, und greifen schnell zu ungesunden Sattmachern. Doch das darauffolgende Glücksgefühl ist meist nur von kurzer Dauer. Das ist nicht nur schlecht für die Figur, sondern kann auch ganz schön ermüdend sein!


Erfahre im nächsten Abschnitt mehr über die Ursachen für Heißhunger. Eines vorab, der Auslöser ist unscheinbar und sitzt in unserem Bauch.

Die Ursache für Heißhungerattacken und Gelüste

Im Darm leben über 400 verschiedene Bakterienarten, und sie alle haben ein Ziel: Überleben. Um zu überleben, benötigen sie verschiedene Nährstoffe, welche sie dem Verdauungsbrei entnehmen können. Damit ist ihr überleben davon abhängig was wir essen.


Man könnte nun annehmen, dass wir das Überleben dieser Darmbakterien über unsere Ernährung steuern können. Das ist auch teilweise richtig so, doch es gibt einen Hacken.


Ein Forscherteam rund um Dr. Joe Alcock von der University of New Mexico (Quelle) hat herausgefunden, dass die Darmbakterien unsere Ernährung auf verschiedenste Arten beeinflussen können.


Der Darm ist mit dem Nerven- und Hormonsystem verbunden, und steuert somit was wir essen möchten.


Die Darmbakterien senden Signale an unser Gehirn, um das zu bekommen was sie gerade benötigen (z.B. bestimmte Nährstoffe aus Fetten oder Kohlenhydraten).


Als Belohnung sorgen die Darmbakterien dafür, dass der Körper das Glückhormon Dopamin ausschüttet. Wir erleben einen Glücksmoment – auch wenn das Essen völlig ungesund war und keine wertvollen Nährstoffe geliefert hat.


Viele Menschen geraten durch diese ständigen Heißhungerattacken in einen Teufelskreis.


Die Folgen sind oftmals Gewichtszunahme, Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Beschwerden im Magen-Darm-Bereich (z.B. Bauschmerzen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall).

Eine unausgeglichene Darmflora als Ursache für Heißhunger

In einer gesunden Darmflora besteht ein Gleichgewicht zwischen „freundlichen“ und „schlechten“ Bakterien. Ist die Darmflora ausgeglichen, so können die „freundlichen“ Bakterien ihre Arbeit ausüben und dafür sorgen, dass viele unserer Körperfunktionen reibungslos funktionieren – Heißhunger ist dabei eher die Ausnahme.


In einer unausgeglichenen Darmflora siedeln sich vermehrt „schlechte“ Bakterien oder Hefepilze an. Diese „schlechten“ Darmbakterien ernähren sich am liebsten von Zucker und Fett – deswegen belohnen sie unseren Körper mit dem Glückshormon Dopamin, wenn wir auf Heißhungerattacken mit dem Verzehr von ungesunden Speisen reagieren.


Mikronährstoffe wie z.B. Vitamine werden vor allem über den Darm aufgenommen. Eine unausgeglichene Darmflora kann zu einer verminderten Nährstoffaufnahme führen, wodurch der Körper unter einem Nährstoffmangel leidet. Auch dies kann eine Ursache für Heißhunger sein.


Zahlreiche Einflüsse können die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen.

Was sind die Ursachen für eine unausgeglichene Darmflora?

Unser moderner Lebensstil mit hohem Stresslevel, unausgewogener Ernährung, verarbeiten Lebensmitteln, wenig Bewegung, Alkoholkonsum und vermehrter Antibiotikaeinnahme kann die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen.


Diese Einflüsse können dazu führen, dass sich „schlechten“ Bakterien und krankmachende Keime im Darm vermehren und die „freundlichen“ Bakterien immer weiter zurückdrängen.


Doch auch mit steigendem Alter kann die Vielfallt der Bakterien im Darm abnehmen, so dass die „schlechten“ Bakterien Überhand gewinnen.


Aber was kannst du tun, um deine Darmflora zu unterstützen?


Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Funktionale Synbiotika.

Warum sind funktionale Synbiotika wichtig für einen gesunden Darm?

Bevor wir diese Frage beantworten können, ist es wichtig erst einmal zu verstehen, was funktionale Synbiotika eigentlich sind.


Funktionale Synbiotika ist die kraftvolle Kombination aus Pro-und Präbiotika und anwendungsspezifischen Mikronährstoffen.


Probiotika sind lebende „freundliche“ Bakterien. Sie kommen natürlich im Darm vor und können bei zusätzlicher Einnahme dabei helfen ein gesundes Darmgleichgewicht wiederherzustellen und aufrecht zu erhalten. Denn diese „freundlichen“ Bakterien sind in der Lage „schlechten“ Bakterien zu vertreiben, so dass sie sich nicht mehr vermehren können. Darüber hinaus können sie die Verdauung regulieren, unser Immunsystem stärken, für bessere Stimmung und Psyche sorgen, die Nährstoffaufnahme verbessern und vieles mehr.


Wie du siehst, sind diese kleinen Helfer sehr nützlich.


Zwar enthalten manche Lebensmittel von Natur aus Probiotika (z.B. Joghurt, Kefir oder Sauerkraut), jedoch oftmals nur in geringen Mengen. Daher kann es oftmals schwierig sein, eine effektive Menge über die tägliche Nahrung zu sich zu nehmen.


Präbiotika (z.B. Akazienfaser) sind für den Menschen unverdauliche Ballaststoffe. Sobald sie in den Darm gelangen, dienen sie den „freundlichen“ Bakterien als Futter und fördern dadurch ihr Wachstum und ihre Aktivität. Darüber hinaus können sie für eine geregelte Verdauung sorgen. Sie können das Stuhlvolumen erhöhen und den Stuhlgang weicher machen.


Daher ist es wichtig, Probiotika mit Präbiotika zu kombinieren. Denn nur so können die „freundlichen“ Bakterien genährt werden und ihre volle Wirkung gegenüber den „schlechten“ Bakterien entfalten.


Ist die Darmflora intakt, gelingt es dem Körper besser, Nährstoffe wie Vitamine oder Enzyme aus Lebensmitteln aufzunehmen. Parallel dazu wird das Immunsystem durch die probiotischen Darmbakterien gestärkt.


Anwendungsspezifische Mikronährstoffe wie z.B. ausgewählte Vitamine sorgen für den extra Boost. Da Vitamine vom Darm verwertet werden, kann die Nährstoffaufnahme bei einer schlechten Darmflora gestört sein. Dadurch kann ein erhöhter Bedarf an Vitaminen entstehen.


Aber wie kannst du deine Darmflora durch die Gabe von funktionalen Synbiotika bestmöglich unterstützen?

mivel – ein innovatives Unternehmen für funktionale Synbiotika


Was macht mivel so besonders?

mivel ist die Lösung für ganzheitliches Wohlbefinden, da es nicht nur super einfach anzuwenden sind, sondern dich bei deiner Darmgesundheit unterstützen kann – damit einem aktiven Leben und Frohsinn nichts mehr im Wege steht.


Das liegt an der einzigartigen Zusammensetzung von mivel.


Schau dir die Kraft von mivel etwas genauer an:

Probiotika:

mivel enthält ein breites Spektrum an 9 solcher wissenschaftlich untersuchten Bakterienstämme und ist mit insgesamt 20 Mrd. koloniebildender Einheiten optimal dosiert. Zusätzlich sind unsere Bakterien Mikroverkapselt – Studien haben gezeigt, dass sie damit bis zu 5-mal effektiver sind als herkömmliche Bakterien.

Präbiotika:

Akazienfasern dienen deinen „freundlichen“ Bakterien als Dünger. Sie sind im Vergleich zu anderen Präbiotika (z.B. Inulin) besonders gut verträglich, da sie keine Blähungen verursachen

Vitamine:

Die breite Auswahl an B-Vitaminen und Vitamin D haben eine positive Wirkung auf deine Energie, Muskeln sowie Herz & Kreislauf. Damit deiner vollen Lebenskraft nichts mehr im Wege steht.

Direkt-Sticks:

Unsere zielgerichteten Direkt-Sticks ermöglichen dir eine effektive Einnahme mit nur einem Mal pro Tag. Denn ein Direkt-Stick enthält eine optimale Menge an allen Nährstoffen, für welche du sonst 4 oder mehr handelsübliche Kapseln zu dir nehmen müsstest. Außerdem sind sie spielerisch einfach in der Anwendung – den Inhalt auf die Zunge legen und dahinschmelzen lassen, fertig. Ganz ohne Wasser.

Die Direkt-Sticks sind komplett gegen Licht und Feuchtigkeit geschützt – so kannst du sie auch einzeln transportieren (z.B. zur Arbeit oder in den Urlaub).



Wie kannst du mivel bestellen?

Hier bei mivel liegt uns dein Wohlbefinden am Herzen. Damit du eine Routine zur richtigen Unterstützung deiner Darmgesundheit aufbauen kannst, wollen wir dich heute unterstützen!


Deshalb geben wir dir 33% Rabatt auf deine erste Bestellung.


Mit der Unterstützung von mivel kannst du dir sicher sein, dass du ein aktives und glückliches Leben führen kannst.


Sichere dir also noch HEUTE langfristige Resultate zum Bestpreis!





Lese von glücklichen Kunden aus ganz Deutschland

Olga

Super einfache Handhabung mit den Sticks. Nehme den Stick manchmal direkt auf den Mund und manchmal rühre ich das Pulver in mein Frühstück ein, funktioniert beides gut und bringt etwas Abwechslung

Sven

Coole Kombination aus Probiotika und Vitaminen! Früher musste ich drei Kapseln nehmen. In diesem Kombipräparat sind nun alle für mich alle relevanten Vitamine und Probiotika drin. Daumen hoch 👍🏻

Sabrina

Ich habe mivel ohne große Erwartungen bestellt, da ich früher schon ein paar Probiotika ausprobiert habe. Nehme Mivel jetzt seit knapp einem Monat und merke, dass es mir rundum besser geht. Ich fühle mich lebendiger und vitaler

Olga

Super einfache Handhabung mit den Sticks. Nehme den Stick manchmal direkt auf den Mund und manchmal rühre ich das Pulver in mein Frühstück ein, funktioniert beides gut und bringt etwas Abwechslung

Sven

Coole Kombination aus Probiotika und Vitaminen! Früher musste ich drei Kapseln nehmen. In diesem Kombipräparat sind nun alle für mich alle relevanten Vitamine und Probiotika drin. Daumen hoch 👍🏻

Sabrina

Ich habe mivel ohne große Erwartungen bestellt, da ich früher schon ein paar Probiotika ausprobiert habe. Nehme Mivel jetzt seit knapp einem Monat und merke, dass es mir rundum besser geht. Ich fühle mich lebendiger und vitaler

Henriette

Sehr zu empfehlen! mivel hat mir geholfen meine Beschwerden nach dem Essen endlich in den Griff zu bekommen. Früher habe ich oft Blähungen und Bauchschmerzen verspürt wodurch mir die Lust am Kochen und essen gehen vergangen ist. Dank mivel habe ich schon nach kurzer Zeit (so 1-2 Wochen) eine deutliche Besserung bemerkt. Jetzt nach 1 Monat ist meine Lust am Kochen und essen gehen wieder da :). Sogar mein Mann wurde neugierig und hat es ausprobiert. Jetzt fühlt er sich wieder energisch wie mit 20 :D

Martina

Ich muss täglich mehrere Tabletten nehmen, da ist dieser Stick ist eine willkommene Abwechslung. Zu Beginn war ich skeptisch, doch nun gefällt es mir, dass ich mir den Inhalt einfach auf die Zunge legen kann. Die Löslichkeit und der Geschmack sind gut. 

Juergen

Ein tolles Produkt mit hochwertigen Inhaltsstoffen. Ich finde die Transparenz zu den Bakterienstämmen mit den Studien sehr gut, da weiß man was man zu sich nimmt

Katrin

Die Sticks sind genial. Ich bin viel unterwegs und finde es praktisch, dass ich einfach ein paar Sticks mitnehmen kann anstatt die ganze Pillenbox, denn sie sind auch einzeln vor Feuchtigkeit geschützt. Auch im Urlaub habe ich einfach 8 Sticks eingepackt. Da ich früher regelmäßig Darmprobleme hatte gehören Probiotika für mich zur täglichen Routine. Ich bin zufrieden mit Mivel, kann nix negatives sagen

Karola

Ideal für meine Morgenroutine. Meine Verdauung hat sich deutlich verbessert und mein Blähbauch ist weg. Die automatische Lieferung im Abo ist toll, da ich mich um nichts kümmern muss und außerdem sparen kann

Ute

Dank mivel geht es mir wieder besser und ich kann mein Leben wieder genießen

Manuela

Verdauung und Stimmung ist besser geworden. Innerhalb von einigen Tagen hat sich meine Verdauung gebessert und auch meine Stimmung wurde gefühlt immer besser. Plötzlich auftretenden Blähungen nach dem Essen sind verschwunden. Lange habe ich nach einem guten Synbiotikum gesucht und bin froh mivel gefunden zu haben. Immer wieder wurden mir irgendwelche Produkte aus der Apotheke empfohlen, die aber oft nur billige Bakterienstämme enthalten und dann auch nur in geringen Mengen. Top Preis-Leistungsverhältnis

Hansi

Ich hatte schon immer einen empfindlichen Darm. Seit der Einnahme geht es mir deutlich besser

Norbert

Ich fühlte mich die letzten Jahre schwach und erschöpft und dachte, dass es normal ist im Alter. Durch Mivel weis ich, dass es auch anders sein kann.

Mach auch du die Erfahrung und erlebe die Vorteile von mivel selbst!


Weiterführende wissenschaftliche Artikel & Quellen

Darmgesundheit & Dysbiose

Thursby, E., & Juge, N. (2017). Introduction to the human gut microbiota. The Biochemical journal, 474(11), 1823–1836. 


Wilkins, L. J., Monga, M., & Miller, A. W. (2019). Defining Dysbiosis for a Cluster of Chronic Diseases. Scientific reports, 9(1), 12918.


Foster, J. A., Rinaman, L., & Cryan, J. F. (2017). Stress & the gut-brain axis: Regulation by the microbiome. Neurobiology of stress, 7, 124– 136.


DeGruttola, A. K., Low, D., Mizoguchi, A., & Mizoguchi, E. (2016). Current Understanding of Dysbiosis in Disease in Human and Animal Models. Inflammatory bowel diseases, 22(5), 1137–1150. 


Moloney, R. D., Desbonnet, L., Clarke, G., Dinan, T. G., & Cryan, J. F. (2014). The microbiome: stress, health and disease. Mammalian genome : official journal of the International Mammalian Genome Society, 25(1-2), 49–74. 


Brown, K., DeCoffe, D., Molcan, E., & Gibson, D. L. (2012). Diet-induced dysbiosis of the intestinal microbiota and the effects on immunity  and disease. Nutrients, 4(8), 1095–1119.


Probiotika

Markowiak, P., & Śliżewska, K. (2017). Effects of Probiotics, Prebiotics, and Synbiotics on Human Health. Nutrients, 9(9), 1021. 


Reid G. (2016). Probiotics: definition, scope and mechanisms of action. Best practice & research. Clinical gastroenterology, 30(1), 17– 25.


Hemarajata, P., & Versalovic, J. (2013). Effects of probiotics on gut microbiota: mechanisms of intestinal immunomodulation and neuromodulation. Therapeutic advances in gastroenterology, 6(1), 39–51. 


Rao, R. K., & Samak, G. (2013). Protection and Restitution of Gut Barrier by Probiotics: Nutritional and Clinical Implications. Current nutrition and food science, 9(2), 99–107.  


Bezkorovainy A. (2001). Probiotics: determinants of survival and growth in the gut. The American journal of clinical nutrition, 73(2 Suppl), 399S–405S. 


Corr, S. C., Hill, C., & Gahan, C. G. (2009). Understanding the mechanisms by which probiotics inhibit gastrointestinal pathogens. Advances in food and nutrition research, 56, 1–15. 


Bermudez-Brito, M., Plaza-Díaz, J., Muñoz-Quezada, S., Gómez-Llorente, C., & Gil, A. (2012). Probiotic mechanisms of action. Annals of  nutrition & metabolism, 61(2), 160–174.


Präbiotika

Gibson, G. R., & Roberfroid, M. B. (1995). Dietary modulation of the human colonic microbiota: introducing the concept of prebiotics. The Journal of nutrition, 125(6), 1401–1412.


Collins, S., & Reid, G. (2016). Distant Site Effects of Ingested Prebiotics. Nutrients, 8(9), 523.


Sadeq Hasan Al-Sheraji, Amin Ismail, Mohd Yazid Manap, Shuhaimi Mustafa, Rokiah Mohd Yusof, Fouad Abdulrahman Hassan, Prebiotics as functional foods: A review, Journal of Functional Foods, Volume 5, Issue 4, 2013, Pages 1542-1553. 


Mikroverkapselung

Del Piano, M., Carmagnola, S., Andorno, S., Pagliarulo, M., Tari, R., Mogna, L., Strozzi, G. P., Sforza, F., & Capurso, L. (2010). Evaluation of the intestinal colonization by microencapsulated probiotic bacteria in comparison with the same uncoated strains. Journal of clinical  gastroenterology, 44 Suppl 1, S42–S46.


Del Piano, M., Carmagnola, S., Ballarè, M., Sartori, M., Orsello, M., Balzarini, M., Pagliarulo, M., Tari, R., Anderloni, A., Strozzi, G. P., Mogna, L.,  Sforza, F., & Capurso, L. (2011). Is microencapsulation the future of probiotic preparations? The increased efficacy of gastro-protected probiotics. Gut microbes, 2(2), 120–123.


Piano, M. D., Carmagnola, S., Ballarè, M., Balzarini, M., Montino, F., Pagliarulo, M., Anderloni, A., Orsello, M., Tari, R., Sforza, F., Mogna, L., &  Mogna, G. (2012). Comparison of the kinetics of intestinal colonization by associating 5 probiotic bacteria assumed either in a  microencapsulated or in a traditional, uncoated form. Journal of clinical gastroenterology, 46 Suppl, S85–S92.


Dosierung von Probiotika

Kligler, B., & Cohrssen, A. (2008). Probiotics. American family physician, 78(9), 1073–1078. 


Akazienfaser

Christine Cherbut, Catherine Michel, Virginie Raison, Thierry Kravtchenko & Meance Severine (2003) Acacia Gum is a Bifidogenic  Dietary Fibre with High Digestive Tolerance in Healthy Humans, Microbial Ecology in Health and Disease, 15:1, 43-50.


Vitamine

Vitamin B1: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on substantiation of health claims related to thiamine and energy-yielding metabolism (ID 21, 24, 28), cardiac function (ID 20), function of the nervous system (ID 22, 27), maintenance of bone (ID 25), maintenance of teeth (ID 25), maintenance of hair (ID 25), maintenance of nails (ID 25), maintenance of  skin (ID 25) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006 on request from the European Commission. EFSA Journal 2009; 7(9):1222.


Vitamin B2: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to riboflavin (vitamin B2) and contribution to normal energy-yielding metabolism (ID 29, 35, 36, 42), contribution to normal metabolism of iron (ID 30, 37), maintenance of normal skin and mucous membranes (ID 31,33), contribution to normal psychological functions (ID 32), maintenance of normal bone (ID 33), maintenance of normal teeth (ID 33), maintenance of normal hair (ID 33), maintenance of normal nails (ID 33), maintenance of normal vision (ID 39), maintenance of normal red blood cells (ID 40), reduction of tiredness and fatigue (ID 41), protection of DNA, proteins and lipids from oxidative damage (ID 207), and maintenance of the normal function of the nervous system (ID 213) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010;8(10):1814. [28 pp.]. 


Vitamin B3: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on the substantiation of health claims  related to niacin and reduction of tiredness and fatigue (ID 47), contribution to normal energy-yielding metabolism (ID 51), contribution to normal psychological functions (ID 55), maintenance of normal blood flow (ID 211), and maintenance of normal skin and mucous membranes (ID 4700) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010;8(10):1757 [17 pp.]. 


Vitamin B5: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on the substantiation of health claims  related to pantothenic acid and mental performance (ID 58), reduction of tiredness and fatigue (ID 63), adrenal function (ID 204) and  maintenance of normal skin (ID 2878) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010;8(10):1758 [16 pp.].


Vitamin B6: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to vitamin B6 and contribution to normal homocysteine metabolism (ID 73, 76, 199), maintenance of normal bone (ID 74),  maintenance of normal teeth (ID 74), maintenance of normal hair (ID 74), maintenance of normal skin (ID 74), maintenance of normal nails (ID 74), contribution to normal energy-yielding metabolism (ID 75, 214), contribution to normal psychological functions (ID 77), reduction of tiredness and fatigue (ID 78), and contribution to normal cysteine synthesis (ID 4283) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010;8(10):1759. [24 pp.].


Vitamin B7: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on the substantiation of health claims  related to biotin and maintenance of normal skin and mucous membranes (ID 121), maintenance of normal hair (ID 121), maintenance of normal bone (ID 121), maintenance of normal teeth (ID 121), maintenance of normal nails (ID 121, 2877), reduction of tiredness and fatigue (ID 119), contribution to normal psychological functions (ID 120) and contribution to normal macronutrient metabolism (ID 4661) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010;8(10):1728. [19 pp.].


Vitamin B9: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA), Scientific Opinion on the substantiation of health claims  related to folate and contribution to normal psychological functions (ID 81, 85, 86, 88), maintenance of normal vision (ID 83, 87), reduction of tiredness and fatigue (ID 84), cell division (ID 195, 2881) and contribution to normal amino acid synthesis (ID 195, 2881)  pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010;8(10):1760. [19 pp.].


Vitamin B12: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on the substantiation of health claims  related to vitamin B12 and contribution to normal neurological and psychological functions (ID 95, 97, 98, 100, 102, 109), contribution to normal homocysteine metabolism (ID 96, 103, 106), maintenance of normal bone (ID 104), maintenance of normal teeth (ID 104), maintenance of normal hair (ID 104), maintenance of normal skin (ID 104), maintenance of normal nails (ID 104), reduction of tiredness   and fatigue (ID 108), and cell division (ID 212) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010;8(10):1756. [23 pp.]. 


Vitamin D: EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA); Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to vitamin D and normal function of the immune system and inflammatory response (ID 154, 159), maintenance of normal muscle function (ID 155) and maintenance of normal cardiovascular function (ID 159) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal 2010; 8(2):1468. [17 pp.].


mivel WOHLBEFINDEN Bakterienstämme


Bifidobacterium animalis lactis BS01

Dimidi, E., Christodoulides, S., Fragkos, K. C., Scott, S. M., & Whelan, K. (2014). The effect of probiotics on functional constipation in adults: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. The American journal of clinical nutrition, 100(4), 1075–1084.


Piano, M. D., Carmagnola, S., Ballarè, M., Balzarini, M., Montino, F., Pagliarulo, M., Anderloni, A., Orsello, M., Tari, R., Sforza, F., Mogna, L., & Mogna, G. (2012). Comparison of the kinetics of intestinal colonization by associating 5 probiotic bacteria assumed either in a microencapsulated or in a traditional, uncoated form. Journal of clinical gastroenterology, 46 Suppl, S85–S92.


Del Piano, M., Carmagnola, S., Anderloni, A., Andorno, S., Ballarè, M., Balzarini, M., Montino, F., Orsello, M., Pagliarulo, M., Sartori, M., Tari, R., Sforza, F., & Capurso, L. (2010). The use of probiotics in healthy volunteers with evacuation disorders and hard stools: a double-blind, randomized, placebo-controlled study. Journal of clinical gastroenterology, 44 Suppl 1, S30–S34.


Del Piano, M., Carmagnola, S., Anderloni, A., Andorno, S., Ballarè, M., Balzarini, M., Montino, F., Orsello, M., Pagliarulo, M., Sartori, M., Tari, R., Sforza, F., & Capurso, L. (2010). The use of probiotics in healthy volunteers with evacuation disorders and hard stools: a double-blind, randomized, placebo-controlled study. Journal of clinical gastroenterology, 44 Suppl 1, S30–S34. 


Bifidobacterium bifidum BB01

Del Piano, M., Strozzi, P., Barba, M., Allesina, S., Deidda, F., Lorenzini, P., Morelli, L., Carmagnola, S., Pagliarulo, M., Balzarini, M., Ballarè, M., Orsello, M., Montino, F., Sartori, M., Garello, E., & Capurso, L. (2008). In vitro sensitivity of probiotics to human pancreatic juice. Journal of clinical gastroenterology, 42 Suppl 3 Pt 2, S170–S173. 


Bifidobacterium breve BR03

Del Piano, M., Carmagnola, S., Ballarè, M., Sartori, M., Orsello, M., Balzarini, M., Pagliarulo, M., Tari, R., Anderloni, A., Strozzi, G. P., Mogna, L., Sforza, F., & Capurso, L. (2011). Is microencapsulation the future of probiotic preparations? The increased efficacy of gastro-protected probiotics. Gut microbes, 2(2), 120–123. 


Del Piano, M., Carmagnola, S., Andorno, S., Pagliarulo, M., Tari, R., Mogna, L., Strozzi, G. P., Sforza, F., & Capurso, L. (2010). Evaluation of the intestinal colonization by microencapsulated probiotic bacteria in comparison with the same uncoated strains. Journal of clinical gastroenterology, 44 Suppl 1, S42–S46. 


Mogna, L., Del Piano, M., Deidda, F., Nicola, S., Soattini, L., Debiaggi, R., Sforza, F., Strozzi, G., & Mogna, G. (2012). Assessment of the in vitro inhibitory activity of specific probiotic bacteria against different Escherichia coli strains. Journal of clinical gastroenterology, 46 Suppl, S29–S32.


Nicola S. et al. Interaction between probiotics and human immune cells: the prospective anti-inflammatory activity of Bifidobacterium breve BR03. AgroFOOD, 2010; 21(2):S44-47. https://www.teknoscienze.com/tks_article/interaction-between-probiotics-and-human-immune-cellsthe-prospective-anti-inflammatory-activity-of-bifidobacterium-breve-br03/


Bifidobacterium longum BL03

Del Piano, M., Strozzi, P., Barba, M., Allesina, S., Deidda, F., Lorenzini, P., Morelli, L., Carmagnola, S., Pagliarulo, M., Balzarini, M., Ballarè, M., Orsello, M., Montino, F., Sartori, M., Garello, E., & Capurso, L. (2008). In vitro sensitivity of probiotics to human pancreatic juice. Journal of clinical gastroenterology, 42 Suppl 3 Pt 2, S170–S173. 


Rossi, M., Corradini, C., Amaretti, A., Nicolini, M., Pompei, A., Zanoni, S., & Matteuzzi, D. (2005). Fermentation of fructooligosaccharides and inulin by bifidobacteria: a comparative study of pure and fecal cultures. Applied and environmental microbiology, 71(10), 6150–6158. 


Lactobacillus rhamnosus GG

Einer der weltweit anerkanntesten Bakterienstämme, mit über 1000 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und 300 klinischen Studien


Lactobacillus rhamnosus LR06

Mogna, L., Del Piano, M., Deidda, F., Nicola, S., Soattini, L., Debiaggi, R., Sforza, F., Strozzi, G., & Mogna, G. (2012). Assessment of the in vitro inhibitory activity of specific probiotic bacteria against different Escherichia coli strains. Journal of clinical gastroenterology, 46 Suppl, S29–S32.


Piano, M. D., Carmagnola, S., Ballarè, M., Balzarini, M., Montino, F., Pagliarulo, M., Anderloni, A., Orsello, M., Tari, R., Sforza, F., Mogna, L., & Mogna, G. (2012). Comparison of the kinetics of intestinal colonization by associating 5 probiotic bacteria assumed either in a microencapsulated or in a traditional, uncoated form. Journal of clinical gastroenterology, 46 Suppl, S85–S92. 


Lactobacillus plantarum LP01

Mogna, L., Del Piano, M., Deidda, F., Nicola, S., Soattini, L., Debiaggi, R., Sforza, F., Strozzi, G., & Mogna, G. (2012). Assessment of the in vitro inhibitory activity of specific probiotic bacteria against different Escherichia coli strains. Journal of clinical gastroenterology, 46 Suppl, S29–S32.


Del Piano, M., Carmagnola, S., Ballarè, M., Sartori, M., Orsello, M., Balzarini, M., Pagliarulo, M., Tari, R., Anderloni, A., Strozzi, G. P., Mogna, L., Sforza, F., & Capurso, L. (2011). Is microencapsulation the future of probiotic preparations? The increased efficacy of gastro-protected probiotics. Gut microbes, 2(2), 120–123.


Del Piano, M., Carmagnola, S., Andorno, S., Pagliarulo, M., Tari, R., Mogna, L., Strozzi, G. P., Sforza, F., & Capurso, L. (2010). Evaluation of the intestinal colonization by microencapsulated probiotic bacteria in comparison with the same uncoated strains. Journal of clinical gastroenterology, 44 Suppl 1, S42–S46. 


Del Piano, M., Strozzi, P., Barba, M., Allesina, S., Deidda, F., Lorenzini, P., Morelli, L., Carmagnola, S., Pagliarulo, M., Balzarini, M., Ballarè, M., Orsello, M., Montino, F., Sartori, M., Garello, E., & Capurso, L. (2008). In vitro sensitivity of probiotics to human pancreatic juice. Journal of clinical gastroenterology, 42 Suppl 3 Pt 2, S170–S173.


Rossi, M., Corradini, C., Amaretti, A., Nicolini, M., Pompei, A., Zanoni, S., & Matteuzzi, D. (2005). Fermentation of fructooligosaccharides and inulin by bifidobacteria: a comparative study of pure and fecal cultures. Applied and environmental microbiology, 71(10), 6150–6158. 


Lactobacillus acidophilus LA02

Piano, M. D., Carmagnola, S., Ballarè, M., Balzarini, M., Montino, F., Pagliarulo, M., Anderloni, A., Orsello, M., Tari, R., Sforza, F., Mogna, L., & Mogna, G. (2012). Comparison of the kinetics of intestinal colonization by associating 5 probiotic bacteria assumed either in a microencapsulated or in a traditional, uncoated form. Journal of clinical gastroenterology, 46 Suppl, S85–S92. 


Lactobacillus reuteri LRE02

Auf Anfrage


Dies ist ein Werbe- und kein aktueller Nachrichten-Artikel-, Blog- oder Verbraucherschutz-Update.


Diese Aussagen wurden nicht von den Behörden bewertet. Unsere Produkte sind nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen, vorzubeugen oder zu verhindern. Unsere Produkte sind nicht dazu bestimmt, eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung zu ersetzen. Alle hier vorgestellten Informationen sind nicht als Ersatz oder Alternative zu Informationen von Ärzten oder Therapeuten gedacht. Bitte konsultiere deinen Arzt über mögliche Wechselwirkungen oder andere mögliche Komplikationen, bevor du ein Produkt verwendest.


Haftungsausschluss: Dies ist eine Anzeige der Synbiotic Health GmbH


Synbiotic Health GmbH – Alle Rechte vorbehalten